WELLNESS-ZUBEHÖR

11/11/20

Die Gastfreundschaft ist eine wahre Kunst – sowohl im Alltagsleben als auch in der Kosmetik- und Wellnessbranche. Gerade deshalb spielen Tools bei Ihrer beruflichen Tätigkeit eine entscheidende Rolle: Sie ermöglichen Ihnen, Ihre fachlichen und manuellen Fähigkeiten mit einer erlebnisorientierten und emotionalen Komponente zu verbinden und somit Rituale zu gestalten, die Ihre Kunden beeindrucken und in Erinnerung haften bleiben. 

Auf dem Markt finden Sie eine Vielzahl an Wellness-Zubehör – und jedes Tool hat seine eigenen Merkmale. Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, welche am meisten verwendet werden:

icon

PINDA SWEDA

Beschreibung

Es handelt sich um Beutel aus Baumwolle (fachsprachlich als „Bolis“ bezeichnet), die mit natürlichen Gewürzen, aromatischen Kräutern und ätherischen Ölen gefüllt sind und in medizinischem Öl oder durch Dampf erhitzt werden, um die therapeutischen Vorteile einer Wärmebehandlung anbieten zu können.

 

Anwendung

Die Behandlung mit Pinda Sweda stammt aus der ayurvedischen Tradition und beginnt mit einer entspannenden Massage unter Verwendung von medizinischem Öl; es geht weiter mit einer Massage mit Kräuterbeuteln, die in kreisenden und streichenden Bewegungen über den Körper geführt und dann auf spezifischen Körperteilen verteilt werden. Zum Schluss kann sich der Behandelte eine halbe Stunde lang entspannen, bevor er ein heißes Bad nimmt.

 

Vorteile

Die Pinda-Sweda- oder Kräuterstempelmassage ist zu den folgenden Zwecken besonders geeignet:

  • Linderung von Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen
  • Bekämpfung von Arthritis, Rheuma und Arthrose
  • Beseitigung von Giftstoffen und Hautunreinheiten
  • Behandlung von Cellulite

 

Wussten sie schon…?

Pinda Sweda lassen sich ganz leicht auch zu Hause herstellen – im Internet werden Sie viele Tipps und Tutorials zum Thema finden. Eine tolle Geschenkidee für jede Gelegenheit!

 

 

icon

HOT STONES

Beschreibung

Hot Stones sind Steine aus Basalt, einem sehr dunklen Ergussgestein vulkanischen Ursprungs, der Wärme effizient aufnimmt und speichert. Sie haben eine glatte Oberfläche und wurden durch die Meeres- oder Flussströmung poliert und geschliffen. Die Form und Abmessungen der verwendeten Steine können stark variieren – ihre Größe ist jedoch meist proportional zu derjenigen der zu behandelnden Muskeln.

 

Anwendung

Die Hot-Stone-Massage ist eine besondere Art körperlicher Behandlung, bei der der Therapeut die Steine als „Verlängerung“ seiner Hände verwendet und sie auf dem Körper des Patienten platziert, während er zugleich andere Körperteile massiert. Manchmal kommen auch kalte Marmorsteine zum Einsatz, die bei der Behandlung von Entzündungen und der Stimulation vom Nervensystem besonders wirksam sind.

 

Vorteile

Die Hot-Stone-Massage ist zu den folgenden Zwecken besonders geeignet:

  • Linderung von Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen
  • Förderung der lymphatischen und venösen Zirkulation
  • Behandlung von Rücken- und Nackenschmerzen
  • Straffung und Glättung der Haut
  • Bekämpfung von Schlaflosigkeit, Stress- und Angstzuständen (psychoemotionale Ebene)

 

Wussten sie schon…?

Die Stone-Therapie ist eine patentierte und extrem detaillierte Methode, die den Einsatz von 54 heißen sowie 18 kalten Steinen vorsieht, die wohltuende Wirkungen nicht nur auf den Körper des Behandelten, sondern auch auf das Gleichgewicht seiner Chakren haben.

 

 

icon

CHINESISCHE KLANGKUGELN

Beschreibung

Als chinesische Klangkugeln werden Metallkugeln mit einem Durchmesser von 5 Zentimetern bezeichnet, die meist erwärmt und auf eine der Körpertemperatur ähnliche Temperatur gebracht werden. Sie können jedoch auch kalt verwendet werden, um eine revitalisierende Wirkung zu erzielen und sichtbare Zeichen von Ermüdung der Augenpartie zu lindern.

 

Anwendung

Der Körper wird mit einer Mischung aus ätherischen Ölen mit entspannender oder reduzierender Wirkung eingerieben – beispielsweise mit den Aromen Zitrone, Zypresse, Rosmarin und Bitterorange. Der Therapeut lässt beide Klangkugeln mit seinen Handflächen am Körper des Patienten entlang rollen und übt dabei je nach zu behandelnder Stelle Druck unterschiedlicher Intensität aus.

Zur Bekämpfung von Cellulite werden die Kugeln zum Beispiel über die Lymphzentren am Bauch, in der Leiste und hinter den Knien geglitten, um den Abfluss der sich in den Lymphgefäßen ansammelnden Flüssigkeiten und deren Ausscheidung zu fördern.

 

Vorteile

Die Massage mit chinesischen Klangkugeln ist zu den folgenden Zwecken besonders geeignet:

  • Abbau von Wassereinlagerungen
  • Lockerung von Muskelverspannungen
  • Reaktivierung der Mikrozirkulation der Haut

 

Wussten sie schon…?

Diese Metallkugeln sind hohl und enthalten eine kleine Glocke; beim Gebrauch erzeugen sie einen angenehmen Klang, der einen Entspannungszustand herbeiführt. Nach chinesischer Tradition fördern die entstehenden Vibrationen das Erreichen eines körperlichen und geistigen Gleichgewichts.

 

 

icon

BÜRSTEN

Beschreibung

Es handelt sich um Bürsten ausweichen und natürlichen Marder- oder Nerzborsten, deren Größe und Format je nach zu behandelndem Körperteil variieren.

 

Anwendung

Der Körper wird von Kopf bis Fuß – einschließlich der Kopfhaut – komplett massiert. Dabei werden keine Öle oder Salben verwendet, sondern nur Körperbürsten, die die Hände des Therapeuten ersetzen. Die Massage setzt an den Fußsohlen an und geht dann mit Kombinationen von geraden und gleitenden Bewegungen am ganzen Körper entlang weiter. Die Haut wird in Haarwuchsrichtung gebürstet. Am Ende der Massage soll sich der Behandelte mindestens fünf Minuten entspannen, bevor er aufstehen kann.

 

Vorteile

Die Bürstenmassage ist zu den verschiedenen Zwecken besonders geeignet:

  • Stressabbau
  • Förderung des Schlafes
  • Entspannung der Gesichtsmuskeln

Es handelt sich um eine sanfte, schonende und nichtinvasive Technik, die das Bewegungsapparat nicht belastet. Diese Behandlung hat eine belebende und beruhigende Wirkung und wird oft zur Lösung von emotionalen Blockaden verwendet.

 

Wussten sie schon…?

In der Antike ließen sich Chinesen mit Pfauen- und Straußenfedern oder sogar mit den Zöpfen ihrer Konkubinen massieren!