Die Zukunft von Spas und Schönheitszentren nach dem Coronavirus

28/04/20

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann sind auch Sie sich der Tatsache bewusst, dass die Coronakrise uns alle verändert hat und dass wir in Zukunft nicht so tun können, als sei nichts geschehen. In ihrer Dramatik hat sie uns vieles vor Augen geführt und erinnert uns heute mehr denn je daran, wie wichtig es ist, sich an Veränderungen anzupassen, das „Hier und Jetzt“ mit einem optimistischen Blick auf die Zukunft zu leben, sich zu organisieren und neue Ziele in den Blick zu nehmen.

 

Nicht nur auf uns Akteure der Wellness-Branche kommen große Herausforderungen zu: Die Bedürfnisse unserer Kunden haben sich verändert und wir müssen diese Bedürfnisse verstehen und zufrieden stellen können und dabei das Maximum an Professionalität leisten, damit Wellness und Gesundheit wieder im Mittelpunkt unseres Angebots stehen.

Wir haben einige Fragen und Bedenken unserer Kunden gesammelt, um sie mit Ihnen zu teilen und Ihnen mit Blick auf die heikle Frage der herbeigesehnten Wiedereröffnung einige Tipps zu geben.

 

„Ist es wirklich wichtig, Wellness-Einrichtungen so schnell wie möglich wieder zu öffnen? Oder wird der Markt Wellness als überflüssige Dienstleistung sehen, auf die man ruhig verzichten kann?“

Die Wiedereröffnung von Wellness-Bereichen ist von entscheidender Bedeutung, denn es handelt sich um Orte, an denen man Angebote zur Stärkung des Organismus nutzen kann.

Zum Beispiel die finnische Sauna: Durch ihre trockene Hitze von 90°C fördert sie die Ausleitung von Giften und Schwermetallen aus dem Körper, sie stärkt das Herzkreislaufsystem und die Atmung und regt die Versorgung des Gewebes und lebenswichtiger Organe mit Sauerstoff an. Ein Saunagang entspricht einem intensiven Jogginglauf, erzeugt Endorphine, kräftigt den Körper und fördert die Bildung eines funktionierenden Immunsystems.

Glamour Collection by Starpool Wellness Concept

 

Auch 45 Grad warme Dampfbäder mit maximaler Luftfeuchtigkeit sind entscheidend für die Gesundheit Ihrer Kunden: Das Einatmen von feuchter Luft macht die Atemwege elastisch und stärkt sie, erneuert die Haut und beseitigt Unreinheiten.

„Wie kann ich für die Kunden, die in unser Spa kommen, maximale Sicherheit garantieren?“

Zumindest in der Anfangsphase, die allerdings einige Monate andauern könnte, wird es Formen „privater“ Angebote geben, in denen der Hygiene und der Umstrukturierung der angebotenen Räume und Serviceleistungen noch mehr Aufmerksamkeit zukommt.

Mit einigen Änderungsmaßnahmen und großem Augenmerk auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Kundinnen und Kunden ist eine erfolgreiche Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit möglich:

  • Organisieren Sie eigentlich gemeinsam genutzte Spa-Bereiche als private Räumlichkeiten, die separat nach Termin zur Verfügung gestellt werden.
  • Arbeiten Sie mit einem „Personal Spa-Trainer“, der die Gäste willkommen heißt und sie durch die Angebote des Spas begleitet. Auf diese Weise gestalten Sie mithilfe Ihrer Ausrüstungen spezifische, auf die Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnittene Wellness-Parcours.
  • Wenn Sie ein Hotel betreiben, bieten Sie ein oder mehrere Zimmer als „private Spa“ an und statten Sie es mit Sauna und türkischem Bad aus.
  • Garantieren Sie, dass alle Räumlichkeiten gut belüftet und korrekt desinfiziert werden.

„Ich leite ein Kosmetikstudio. Wie muss ich mich für die Wiedereröffnung nach der Coronakrise organisieren“

Wie im Spa, müssen innerhalb des Kosmetiksalons einige Vorkehrungen zum Schutz des Wohlbefindens, der Gesundheit und der Sicherheit der Kundinnen und Kunden getroffen werden: z. B. die präzise Organisation von Terminen, um Menschenansammlungen in den Wartebereichen zu vermeiden, und die korrekte Belüftung und korrekte Desinfizierung der Räumlichkeiten.

Achten Sie auf Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Es darf auf keinen Fall improvisiert werden: Wichtig sind Wissen, Professionalität, Organisation und ausgewiesene Kenntnisse in der Körperpflege. Entscheidend wird dabei sein, nicht nur in der Verkaufsphase der Behandlung Sicherheit und Sorglosigkeit zu vermitteln, sondern vor allem auch während der Behandlung selbst.

Achten Sie auch auf die Ausrüstung! Wir wissen, dass der Gedanke an Neuinvestitionen beunruhigt, aber jetzt ist es wichtiger denn je, sich mit Geräten auszustatten, die bei Schönheits- und Kosmetikbehandlungen die psychische und die physische Gesundheit berücksichtigen.

„Müssen sich die Werbung und die Kommunikation der Einrichtung ändern?“

Ja, auf jeden Fall. Wir alle leiden unter dieser Notsituation, die vollkommen unerwartet kam, und wir alle sorgen uns um unsere Lieben, unsere Arbeit und unsere Freiheit und darüber, was die Zukunft bringen mag. Die Kommunikation des Wellness-Angebots muss eindeutig, effizient, zielgerichtet, aktuell und vor allem ehrlich sein.

 

Genug mit Versprechungen über schnelle Ergebnisse und Wunderkuren. Jedes Glied in der Wellness-Kette hat die fundamentale Aufgabe, den Markt zu einer bewussten Entscheidung für profundes Wohlbefinden zu „erziehen“. Dazu müssen wir Hersteller innovative Geräte und Lösungen anbieten, wie zum Beispiel das Trocken-Floating, und unsere Kunden mit entsprechenden, effizienten Schulungen unterstützen. Kosmetiksalons und Spas müssen ihrerseits das Wellness-Angebot korrekt kommunizieren und ihr Gesamtangebot erneuern und um neue Behandlungen erweitern, die die psychischen und physischen Aspekte von Wellness miteinbeziehen und wissenschaftlich geprüft sind.

„Wie kann ich meinen Kunden schnell vermitteln, dass es wichtig ist, sich um den eigenen Körper, aber auch um das eigene geistige Wohlbefinden zu kümmern?“

Unserer Meinung nach hat die Coronakrise bereits einen großen Teil dieser Arbeit geleistet. Wir alle haben begriffen, wie wichtig die eigene Gesundheit ist und wie eng die Beziehung zwischen der Geisteshaltung und der daraus resultierenden Fähigkeit oder Unfähigkeit, sich bewusst und ohne Angst an eine schwierige Situation anzupassen.

 

Wir empfehlen Ihnen, einfach und ehrlich zu kommunizieren, am besten in Kombination mit praktischen Beispielen. Hier einige interessante Ideen zu Ihrer Unterstützung:

  • Maßnahmen zur Senkung des Cortisolspiegels (Stresshormon) verringern indirekt die Wasseransammlung im Körper;
  • Behandlungen, die langfristig die Qualität des Schlafs verbessern, lindern die Faltenbildung und verbessern die Leuchtkraft der Haut;
  • Wenn Sie die Kunden während der Behandlung zu einer korrekten Atmung anleiten, werden auch Nackenschmerzen gelindert und eine korrekte Sauerstoffversorgung des Gewebes gefördert;
  • Behandlungen für eine echte, tiefe Entspannung verringern Beklemmung und Unruhe und lindern folglich auch entsprechende typische Verhaltensweisen (zu viel Zigaretten oder Alkohol, Stressessen).

„Muss ich aufgrund der durch diese besondere Lage bedingten Schwierigkeiten die Preise senken?“

Es steht außer Frage, dass der Lockdown auch weiterhin erhebliche Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation von Unternehmen, Familien und Einzelpersonen haben wird. Ebenso unstrittig ist, dass ein Teil der Bevölkerung weniger Geld zur Verfügung haben wird.

Konzentrieren Sie sich trotzdem auf einen wichtigen Aspekt: Wenn es Ihnen gelingt, gut zu kommunizieren, indem Sie sich auf die wichtigsten gesundheitlichen Aspekte fokussieren, und diese mithilfe eines angemessenen Angebots gewährleisten können, wird Ihre Kundschaft dies erkennen und für eine Behandlung, die ein neues psychisches und physisches Wohlbefinden bringt, gerne bezahlen und weitere Behandlungen reservieren.

Wenn Sie ein Kosmetikstudio, ein Beauty-Spa in einem Hotel oder ein Day-Spa betreiben, schreiben Sie an info@nuvolaexperience.it und wir liefern Ihnen Tipps und Erläuterungen über die besten Strategien für den Wiederaufschwung nach dieser schwierigen und unerwarteten Zeit. Wir antworten Ihnen sehr gerne und stellen dabei die Erfahrung der Firma Starpool zur Verfügung, die seit über 45 Jahren Wellness-Lösungen entwickelt und umsetzt.