DIE UNSICHTBAREN AUSWIRKUNGEN VON CHRONISCHEM STRESS AUF DIE GESUNDHEIT

12/10/20

Alle reden darüber, aber nur wenige wissen, worum es sich genau handelt. Stress ist ein komplexes Thema und kann sich positiv oder negativ äußern und somit gesundheitsschädlich sein.

 

Kurze Stressphasen tun der Gesundheit sogar gut: Wenn man im Wald auf einen Bären treffen würde, wie würde man sich verhalten? Die einen würden sich zum Kampf gegen den Bären entscheiden, die anderen zur Flucht. Beide Optionen gehen zurück auf ganz bestimmte physiologische Reaktionen, die unseren Organismus zum Überleben unter Stress setzen. Während eine Begegnung mit einem Bären zweifelsohne ein seltenes Ereignis ist, konfrontiert uns die moderne Gesellschaft ständig mit neuen Herausforderungen, die unsere Fähigkeit zur Stressbewältigung auf die Probe stellen. Abgabefristen im Job, die Kindererziehung, eine Rede vor Publikum, eine lange Reise, eine anstehende wichtige Entscheidung: Dies alles sind Vorgänge, die die natürliche Reaktion „Angriff oder Flucht“ aktivieren.

 

 

Wann also ist Stress negativ und wird zu einer Belastung für die Gesundheit?

 

Wenn Stress über einen längeren Zeitraum andauert oder man durch sein Umfeld unter Druck gesetzt wird, den man aus physiologischer Sicht nicht aushält, kann der Körper die während der „Angriffs- oder Fluchtreaktion“ produzierten chemischen Substanzen nicht mehr abbauen. Durch die Häufung dieser Substanzen kommt es zu Unruhe und es können diverse Gesundheitsprobleme entstehen, die sich negativ auf den gesamten Organismus auswirken:

 

Schwächung des Immunsystems

Wenn man krank wird, wird der Organismus Stress ausgesetzt, der ihn zu verstärkter Anstrengung zwingt: Dies ist eine natürliche Reaktion zur Bekämpfung von Krankheiten und Infektionen, die in der Regel bereits während der kurzen Dauer der Erkrankung nachlässt und den Organismus wieder in seinen natürlichen Zustand zurückversetzt.  Dauert diese Reaktion für einen längeren Zeitraum an, wird das System geschwächt und in seiner Funktionalität beeinträchtigt.

Deshalb wurde in wissenschaftlichen Studien über die Auswirkungen von Stress bei Entzündungszuständen nachgewiesen, dass Dauerstress das Erkrankungsrisiko erhöht.

 

Störung des Herz-Kreislauf-Systems

Stress belastet die Gesundheit unseres Herzens, da er zu erhöhtem Blutdruck führt, der wiederum das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigt. Bei chronischer Belastung am Arbeitsplatz oder im Privatleben erhöht Stress die Wahrscheinlichkeit einer koronaren Herzerkrankung um 40-50%, indem er die atherosklerotischen Plaques so lange verändert, bis sie reißen, wodurch die Gefahr einer Ischämie entsteht.

 

Verdauungsprobleme

Wie kommt es, dass man vor einem stressigen Ereignis immer wieder unter Magen- oder Darmbeschwerden leidet?  In unserem Verdauungstrakt befinden sich Millionen von Nervenzellen, die in einer Stresssituation eine intensive Reaktion von Magen und Darm auslösen können: Reflux, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung, Krämpfe bis hin zu ernsteren Störungen wie Magengeschwüre.

 

Fettleibigkeit

Nach einem anstrengenden Tag und bei hoher Stressbelastung ist die Zubereitung einer gesunden und ausgewogenen Mahlzeit das Letzte, worauf man Lust hat. Lieber entscheidet man sich für ein schnelles Fertiggericht, das häufig auch noch reich an Zucker und Fett ist. Wenn es zunächst ein Gefühl der Zufriedenheit vermittelt und den Stress lindert, indem es die Freisetzung von Dopamin im Körper anregt, sind die langfristigen Folgen dieser Gewohnheit alles andere als gesundheitsfördernd. Man hat Stress, isst deshalb ungesunden Fast Food, Fast Food macht dick, man nimmt zu und empfindet emotionalen Stress und Unzufriedenheit: ein Teufelskreis, der in den schlimmsten Fällen zu Fettleibigkeit führen kann.

 

Außerdem spiegelt sich chronischer Stress im Aussehen wider und ist Ursache zahlreicher ästhetischer Mangelerscheinungen (für weiterführende Informationen siehe unser Artikel über die „negativen Auswirkungen von Stress auf das Aussehen“).

 

Doch zum Glück genügen wenige simple Maßnahmen und ein wenig gesunde Selbstliebe, um die negativen Auswirkungen von Stress zu verringern: aktiver Sport, kreative oder soziale Betätigung, eine ausgewogene Ernährung, Zeit für Freunde und Familie. Auf diese Weise wirkt man dem negativen Einfluss von Stress im Alltag entgegen.

 

 

Aus diesem Grund nutzt Nuvola die therapeutische Wirkung des Floatings in einer vielseitigen, für jeden geeigneten Lösung und ist ideal für Hotels, Spas und Kosmetiksalons, die sich von der Masse abheben und ihren Gästen und Kundinnen und Kunden ein schnelles und wirksames Hilfsmittel für tiefes psychisches und physisches Wohlbefinden bieten möchten.

 

Wenn Sie Ihr Wellness-Angebot um ein innovatives Präventionssystem erweitern möchten, schreiben Sie an infonuvolaexperience.it und fordern Sie weitere Informationen an.

 

RUF UNS AN SCHREIB UNS