DAS LEBEN DER MÜTTER ZU ZEITEN DES ZWANGSWEISEN „SMART WORKING“

25/03/20

Wenn auch Sie zu den Müttern gehören, die das Glück haben (Sie haben richtig verstanden: das Glück!), Ihren Beruf von zu Hause aus auszuüben zu können, haben Sie sicher bereits gemerkt, dass Ihre romantische Vorstellung nicht ganz der Wirklichkeit entspricht!

Konzentration funktioniert nicht gut, wenn die Kinder in der Wohnung unterwegs sind, vor allem nicht, wenn sie zwischen 3 und 10 Jahre alt sind und man ihnen nicht einfach erklären kann, dass „Mama arbeiten muss“. Und so sieht man sich plötzlich mit der verführerischen Versuchung konfrontiert, den Nachwuchs vor dem Fernseher zu parken, um in Ruhe arbeiten zu können, und kämpft mit dem schlechten Gewissen, dass man eigentlich keine Zeit für sie hat.

 

In einer Notsituation wie dieser, die durch den #Coronavirus verursacht wurde, gibt es keinen Zauberstab, mit dem man eine Lösung herbei zaubern kann. Wir alle müssen uns einer ganz neuen Wirklichkeit stellen, die uns Angst macht, und die Regeln einhalten. Sie als Mutter haben eine große Chance, indem Sie in dieser neuen Alltagsroutine einen Augenblick finden, den Sie für sich und Ihr Kind zu einer unvergesslichen Erinnerung verwandeln

 

Denn oft ist es nicht die Menge, sondern die Qualität der Zeit, die man miteinander verbringt, die wirklich zählt. Hier also einige Tipps für eine Mutter-Kind-Massage, die in kurzer Zeit alle im Laufe des Tages aufgebauten Spannungen wegfegt!

 

Massage für das Kind: warum?

Zärtliche Streicheleinheiten der Mutter vertiefen die älteste Bindung der Welt. Die Berührung der Haut ist das stärkste Kommunikationsmittel, das es gibt, und ist – im Vergleich zu Worten – ehrlicher, denn Berührung lügt nicht. Die Berührung findet außerdem in beiden Richtungen statt: Wenn ich dich berühre, dann spürst du mich auf jeden Fall.

 

Kinder entdecken die Welt auch über die Haut, die im Vergleich zu den anderen Organen am exponiertesten ist: Über die Haut nimmt man Wärme, Kälte, den Unterschied zwischen hart und weich, Kitzeln, angenehmes und unangenehmes Gefühl wahr, denn sie hat zahllose Nervenenden, die Informationen an das Gehirn weitergeben. Durch Massieren und Streicheln Ihres Kindes aktivieren Sie seine Lebensfunktionen.

 

Massage für das Kind: wie?

Das Kind zu massieren ist einfacher, als Sie denken: Sanfte, kreisende Berührungen mit der offenen Hand sind schon ausreichend. Es ist wichtig, dass Sie präsent und entspannt sind, auf diese Weise werden Sie zu einem Werkzeug, das positive Energie überträgt.

 

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. schalten Sie den Fernseher aus und dimmen Sie das Licht herunter
  2. schalten Sie eine ruhige, sanfte Hintergrundmusik ein
  3. legen Sie Ihr Kind auf das Bett, das Sofa oder einen weichen Teppich
  4. verreiben Sie eine neutrale Körpercreme zwischen den Händen und erwärmen Sie sie
  5. massieren Sie von unten nach oben, ohne die Hände vom Körper zu nehmen, mit langsamen, fortgesetzten Bewegungen. Die Massage auf beiden Seiten sollte insgesamt 20 bis 30 Minuten dauern
  6. hüllen Sie Ihr Kind in einen warmen Bademantel und lassen Sie es sich für 10 bis 15 Minuten auf dem Sofa oder in ihren Armen entspannen
  7. bereiten Sie einen leckeren Snack für Ihr Kind zu.

Tocca a te!

 

Wenn Sie uns von Ihren Erlebnissen mit Ihrem Kind erzählen möchten, schreiben Sie uns an info@nuvolaexperience.it: Wir würden uns freuen, auf unserer Facebook-Seite über Ihre Mutter-Kind-Massage zu berichten!